Ayrton Senna - Driven to Perfection

 

                                       Ayrton Senna-Driven to Perfection  
Hauptseite
Ayrton Senna
1.Mai 1994
Senna Zitate
Senna Bilder
Senna Todesmauer
Sennas Grab
Senna Erinnerungen
Senninha
Senna Kinofilm
Senna Fans
Senna F1 Wagen
Senna Tribute
Senna Kunstbilder
Senna Bücher
Bruno Senna
Senna Wallpapers
Linkhitliste
Forum
Impressum
Gästebuch
Webmaster
Linkpartner

Ein menschlicher Vollprofi

Einzigartig auch durch eine tiefe Menschlichkeit, "sehr viel Einfühlungsvermögen,Mitgefühl, Interesse für seine Mitmenschen", meint McLaren-Teamchef Ron Dennis  was sich im starken sozialen Engagement für seine Heimat niederschlug. Senna war stolz darauf, Brasilianer zu sein, aber er wusste auch, dass sich in seinem Land vieles ändern musste.

Und er sah die Möglichkeit, durch seine Popularität Einfluss zu nehmen, Veränderungen zu bewirken, den sozial Benachteiligten, vor allem den Kindern und Jugendlichen, zu helfen. Die "Ayrton Senna Foundation", die inzwischen mehr als zwei Millionen Kinder in Brasilien in den verschiedensten Projekten unterstützt und gefördert hat, geht auf seine Ideen und Konzepte zurück.

Unvergessen sind bis heute Sennas Duelle mit Alain Prost, auf und neben der Piste. Die beiden Superstars fuhren sich absichtlich in die Rennautos und standen sogar mehrfach vor einer handfesten Auseinandersetzung. Der viermalige Weltmeister Prost, mit dem sich Ayrton Senna schließlich an jenem Sonntagmorgen am 1. Mai in Imola bei einem gemeinsamen Frühstück nach Jahren des Streits und der absoluten Funkstille noch versöhnte, äußert sich heute nur positiv über seinen größten Gegner: "Er hat eine Epoche geprägt, die es nie mehr geben wird. Seine Gegenwart hat meinen schwierigsten Siegen zusätzlichen Wert verliehen. Senna war der Fahrer, der mich gezwungen hat, über meine Grenzen zu gehen.

Michael Schumacher gewann an jenem Sonntag in Imola das nach dem Abbruch neu gestartete Rennen, für ihn bis heute "der bitterste Sieg meines Lebens. Es war ja das erste Mal, dass ich in meinem Sport mit dem Tod konfrontiert wurde. Sennas Tod war ein schwerer Verlust. Er hat unserem Sport so viel gegeben.

Senna war mystisch, übernatürlich.
Ihm konnte einfach nichts passieren.
Einem Hemingway wären die Vokabeln ausgegangen,hätte er Senna beschreiben müssen.Er war uns allen so unendlich weit voraus ...

Ayrton war mein Idol,seit ich ihn bei einem Go-Kart-Rennen gesehen habe."
Michael Schumacher

Senna und Schumacher waren sicher die Schnellsten. Aber wer wirklich besser war, das hätte man nur feststellen können, wenn beide im gleichen Team gefahren wären", sagte Tourenwagen-König Klaus Ludwig dem sid. Senna habe ein unvergleichbares Charisma gehabt, er sei ein Mythos, "Michael dagegen nur ein sehr guter Rennfahrer.

Auch Michael Bartels,bekommt allein schon beim Namen Senna ganz glänzende Augen. "Für mich ist Ayrton der schnellste Formel-1-Pilot. Von seinem Fahrtalent her war er wie kein anderer in der Lage,die absolute Traumrunde zu fahren,meint der Blitz aus Plettenberg

Patrick Head über seine kurze Zeit mit Ayrton Senna: Er war genial

Es war wie Flitterwochen. Er wollte immer wissen, was wir vorhatten.Dann rübelte er, 
fuhr einige Runden, kam an die Box und grübelte weiter. Er analysierte glasklar und in allen 
Details, was das Auto machte und legte gleichzeitig die Prioritäten fest. Er war genial, und 
ich bedaure sehr, nicht die Gelegenheit gehabt zuhaben, intensiver mit ihm zu arbeiten.

Wenn ich jemals daran gedacht habe, alles hinzuschmeissen, dann war es nach Ayrtons Unfall. Wenn du überlegst, welcher Teil der Verantwortung auf dein Konto geht, kommst du 
an einen Punkt, wo du dich fragst, ob du das überhaupt noch ertragen kannst - zudem nicht 
auszuschließen ist, daß so etwas wieder passiert. Es ist ein schwerer Schlag, wenn ein 
Mensch in einem Auto getötet wird, an dessen Entwicklung du maßgeblich beteiligt warst. Es 
ist hart, darüber hinwegzukommen.

Interview mit H.H. Frentzen 

Frage:Wie fährt der optimale Rennfahrer ?
Frentzen: Er muß sich immer allen Bedingungen anpassen können. Frage:Gibt es jemanden, der dieser Maxime nahekam ?
Frentzen: Ayrton Senna. Er machte bei ständig wechselnden Bedingungen immer das
Richtige. Er wußte genau, wann er mit profillosen Slicks fahren mußte oder wann er die 
Regenreifen aufziehen ließ - er war die perfekte Symbiose von Mensch und Maschine.

Niki Lauda: "Eines ist sicher: An Senna hätte sich Schumacher die Zähne ausgebissen. Denn Senna hatte damals schon die Position,die Schumacher heute hat,und Senna war der mit Abstand beste Fahrer von allen.

Wenn man Senna und Mansell zusah bei den Trainings - da brauchte man wirklich keine Uhr mehr. Man sah es ohne Uhr, wer die schnellsten hier auf dem Kurs in Monaco sind. Die beiden sind die Superstars der Formel1. Beide waren optisch schon  schneller als alle anderen.

 Er war wirklich der schnellste Pilot seiner Generation. Für ihn zählte nur eine Sache: der Sieg. Er spekulierte nicht, sondern entfaltete eine einzigartige Energie, um der beste zu sein - ein Kämpfer,wie ich ihn mag.

 Ja gut das ist relativ einfach erklärt, relativ schnell erklärt: der beste Rennfahrer
 aller Zeiten".Christian Danner der etwas über Ayrton Senna sagen sollte.

 Gerhard Berger:Ich kenne die Zahlen nicht, aber um es auf den Punkt zu bringen, er war besser als Schumacher.Er hatte mehr Fähigkeiten und mehr Talent und war ein natürlicherer, mehr von Emotionen angetriebener Mann als Michael.Mit Ayrton fuhr ich eine lange Zeit,vor allem in den Junior-Formel-Serien, und ich war auch Teamkollege von Schumacher, also kenne ich beide gut. Meine Wahl fällt immer auf Senna.

Aber ich weiß was wir von Senna noch gesehen hätten.Er hätte die Formel 1 mit seiner Überlegengeit zunichte gemacht.Er war damals im Williams je Runde 2 Sekunden schneller als Damon Hill.Der wurde 1996 Weltmeister.Und Villeneuve 1997.Doch als Senna Anfang 1994 seine Pole Position im Williams holte war der Wagen schlecht.Er ist aber kurz danach deutlich besser geworden.Senna wäre zwei drei Jahre lang jedes Rennen Pole gefahren.Er hätte weit über 100 Pole Positions rausgefahren und noch einige Wm Titel dazu.

Zitate von Ayrton Senna selber:

Das Wichtigste ist erfolgreich zu sein. Immer und überall.

Es ist unrealistisch zu denken,dass ich immer erfolgreich sein werde. Aber ich erwarte immer, dass die Niederlage nicht an diesem Wochenende erfolgen wird.

Ich ziehe die Möglichkeit eines Unfalls niemals in Betracht.Aber die Angst gehört zu meinem Alltag.

Ich versuche die Balance zwischen der Realität und der Verlockung des Risikos zu wahren.

 

 

 

 

 

 

Es ist, als würde die Sonne vom Himmel fallen.
Gerhard Berger zu Ayrton Sennas Tod


Ich werde oft gefragt, wo bleibt der neue Senna? Die Antwort ist: Es wird nie wieder einen Ayrton Senna geben.
Emerson Fittipaldi

 

 


Zu Ehren von Ayrton Sennas Tod werde ich mich nie wieder in ein Formel 1-Auto setzen. Er war der Meister seines Fachs. Ich bin Stolz, gegen ihn gefahren zu sein.
Alain Prost

Zur Sennas Lebzeiten hatte keiner eine Chance gegen ihn.Nicht mal Michael Schumacher.Wenn Ayrton nicht so unerwartet verstorben wäre,hätte Schumacher nicht soviele Titeln einfahren können.Wen man bedenkt wie der Williams Renault in den draufolgenden Jahren gelaufen ist.Ich bin zu 90 Prozent davon überzeugt das Ayrton die Meisterschaften 94,95,96,97 und sogar vieleicht noch 98 gewonnen hätte.Martin Brundle

Senna ist der Stärkste.
Gerhard Berger 1989 über Ayrton Senna

Zwölf Stunden am Tag beschäftige ich mich mit meinem Auto,die restlichen zwölf Stunden denke ich darüber nach.
Ayrton Senna

Die Formel 1, das ist eine Droge, die mich in eine neue Welt der Sensationen führt,in der ich immer wieder meine Grenzen überschreiten kann.
Ayrton Senna

Er ist eine Perle, aber noch ohne Fassung.
Ayrton Senna 1991 über Michael Schumacher

Dem Motorsport hätte nichts schlimmeres passieren können.Brasilien verliert einen großen Mann.Nelson Piquet Formel 1-Weltmeister 1981, 1983 und 1987 zum Tod von A. Senna

Senna war ein herausragender Fahrer.Er hinterlässt eine Lücke,die niemand ausfüllen kann.
Nigel Mansell

Mit Michael Schumacher ist 1994 der absolut richtige und beste Pilot Formel 1-Weltmeister geworden.Allerdings gibt es hinzuzufügen: nachdem der allerbeste Fahrer, nämlich Ayrton Senna, nicht mehr dabei sein konnte.
Nicola Larini

 

 

Sicher gibt es in der Formel 1 viele Piloten,die meinen,sie hätten Senna schlagen können. Ich kann dazu nur sagen: die Ärmsten haben keine Ahnung,wie weit sie von ihm weg sind.
Gerhard Berger

Es ist so, als ob du am Fuße eines Bergmassivs lebst
und eines morgens schaust du aus dem Fenster und der Berg ist weg.
Mathias Brunner

Das letzte Mal sahen wir uns wieder in Monza, 1993.Wie damals trifft mich ein Blick aus dem geöffneten Visier.Eine kleine Ewigkeit lang.Freundliche, warme Augen.Die Augen eines Freundes.
Ulrich Berberich-Martini

Auf der Rennstrecke die perfekteste Fahrkunst,im Auto in der Box ein Antlitz voller Konzentration und fast übernatürlicher Entrücktheit,so habe ich Ayrton tausendmal fotografiert.Rainer Schlegelmilch

Es liegt etwas Fesselndes im Blick dieses Jungen
Enzo Ferrari

Im Moment sieht es schon so aus,als gebe es in der Formel 1 einige hoffnungsvolle junge Fahrer. Aber keiner wird Ayrton Senna je ersetzten können,einen der größten Champions, die es im Motorsport je gab. Ich werde ihn nie vergessen,ihn und den kurzen,aber tiefen Einfluß, den er auf mein Leben hatte.Und ich bin sicher,daß unzählige Menschen auf der ganzen Welt genauso fühlen.
David Coulthard 

Senna war ein Gigant. Für mich war es immer unverletzbar ... Ich hatte das Glück,ihn in den letzten Monaten ein bißchen näher kennenlernen zu dürfen.Daß wir uns gut verstanden haben,hat mir sehr viel bedeutet.
Heinz-Harald Fentzen

 

 

Ayrton Senna war ein außerordentlicher Rennfahrer.Seine Fähigkeiten,Handwerk, Subtilität und Mut waren von solchem Ausmaß,daß er seine Generation von Fahrern überragte.
Ron Dennis

Sein Verlust ist unmöglich zu quantifizieren.Jeder,der ihn je getroffen hat weiß,daß wir etwas sehr besonderes verloren haben.
Frank Williams

Als ich ins medizinischen Zentrum nach meinem Unfall kam, war das erste Gesicht, das ich sah Ayrtons, mit Tränen in seinen Augen. Das hatte ich bei ihm vorher nie gesehen. Ich hatte den Eindruck er empfand meinen Unfall wie einen von seinen eigenen. 
Er half mir viel mit meiner Karriere, und ich kann seinen Verlust nicht in Worten fassen.
Rubens Barrichello

 Es ist für mich heute noch schwierig,darüber zu reden.Ich habe die Bilder heute noch vor Augen.Ich fuhr ja direkt hinter ihm.Als ich erfahren habe,was passiert ist,war ich fassungslos.Es war das erste Mal,dass ich in meinem Sport mit dem Tod konfrontiert wurde - ehrlich gesagt, waren das damals für mich Dinge,von denen ich glaubte,sie seien längst Vergangenheit.Ich habe erst einmal eine ganze Weile gezweifelt,ob ich damit überhaupt weitermachen wollte.
Michael Schumacher

 

 

 Ich kenne ihn nicht persönlich.Ich war damals noch nicht in der Formel 1.Ich habe zu ihm keine Beziehung.Sein Tod tut beim Imola-GP nichts zur Sache.
Ralf Schumacher

 Ich weiß nicht,wie es heute wäre,würde Ayrton noch leben. In Brasilien,wo er das Leben so vieler Menschen verändert hat,wäre er ein Gott! Die meisten Fans vermissen ihn,weil sie ihn gerne fahren sahen.Das wäre was gewesen,seine Duelle in den folgenden Jahren.
Alain Prost

 Bei einem guten Rennfahrer muss alles in Balance sein,die Emotionen,der Körper,der Geist,die Psychologie.Ayrton hatte alle Qualitäten im Übermaß.
Damon Hill

 

 

Er war einzigartig in vielen Dingen,speziell in seiner Hingabe.Er war unbeschreiblich zielorientiert und hat aus dem Rennfahren und Gewinnen oder einer gelungenen Qualifying-Runde unglaubliche Befriedigung geschöpft.Er hatte eigentlich keine schlechten Seiten.
Ron Dennis

 Er blieb für mich immer der wichtigste Maßstab.Wenn ich ein Rennen gewonnen habe, danke ich immer Gott - und Senna.
Rubens Barrichello

 Keiner hatte in den letzten zehn Jahren so viel Charisma wie Senna.Senna war zu seiner Zeit sicher der Beste und ist durch seinem Tod zu einer Legende geworden.
Niki Lauda

Es gab keinen größeren Senna-Fan als mich. Und ich suchte unbewusst Wochen später in den McLaren-Cockpits immer noch nach Senna, dem gelben Helm im rot-weißen Auto. Ging es nicht vielen anderen genauso?
Bernie Ecclestone

 

 

 Wenn mein Onkel nicht ums Leben gekommen wäre, hätte Michael Schumacher heute mehrere WM Titel weniger.Michael musste doch kaum am Limit fahren.Das wäre mit Ayrton anders gewesen. Mit ihm als Rivalen hätte Schumi ans Limit gehen müssen.Und dann hätte Michael Fehler gemacht.Ayrton ist immer an der Grenze gefahren.Schumi nicht, r hat seine Rennen durch Taktik und Rennstrategien gewonnen. Bruno Senna - der Neffe von Ayrton Senna

 Der Statistik nach ist Schumacher der Beste,aber in den Augen vieler wird es immer Senna bleiben. Senna hat es geschafft die Fans in seinen Bann zu ziehen.Er war fast eine Religion.Ross Brawn

 Wer den Senna schlagen will muß das Rennfahren neu erfinden.Niki Lauda

 Senna war ein Künstler un ein begnadeter Rennfahrer.Er war schneller als Michael Schumacher.Ich gebe zu bedenken,das Schumacher bis zu Sennas Tod in der Formel 1 keine einzige Trainingsbestzeit fuhr.Seine erste fuhr er beim GP von Monaco,dem ersten GP nach Sennas Tod in Imola.Jackie Stewart (dreimaliger Formel 1 Weltmeister)

 

 

Michael Schumacher nimmt sich viel heraus,weil er glaubt er sei der beste Fahrer. Aber da liegt Schumacher falsch.Der beste Fahrer aller Zeiten war mit Abstand Ayrton Senna.Juan Pablo Montoya (ehmaliger Formel 1 Fahrer)

Mein großes Idol ist Ayrton Senna (Timo Glock in einer Motosportausgabe)

Auch auf der Homepage des Saeftycar Fahrers Bernd Mayländer steht in seiner Biographie sein größtes Idol Ayrton Senna.

Ayrton Senna.Er hat mich fasziniert.Als ich 1992 als Neunjähriger in Hockeneim durch ein Loch im Zaun ins Fahrerlager kroch,gab er mir ein Autogramm und ließ sich mit mir fotografieren.Er war auch fahrerisch mein Idol.Christian Klien

 Ayrton Senna mehr als nur der beste Rennfahrer aller Zeiten

"Racing,competing,it´s in my blood.
It`s part of me,It`s part of my life;
I have been doing it all my life and
it stands out above everything else.

 



powered by Beepworld